ÔĽŅ
ÔĽŅ

Wand sanieren Anleitung

Bei dem Begriff Wand sanieren, denken die meisten Menschen an feuchte W√§nde, die saniert werden m√ľssen. Doch es gibt noch bedeutend mehr Aspekte, die es n√∂tig machen, im Rahmen einer grundlegenden Sanierung, auch die W√§nde in Angriff zu nehmen. Nicht immer muss dabei die Feuchtigkeit in einer Wand die tragende Rolle spielen.

Sehr h√§ufig m√ľssen in erster Linie bei Altbauten die W√§nde saniert werden, weil sie keine oder nur eine unzureichende D√§mmung aufweisen und dadurch extrem viel Heizw√§rme durch den Raum nach au√üen abgegeben wird.

Sanierung mit Gipskartonplatten

Werden Wände von innen saniert, so wird häufig mit Gipskartonplatten gearbeitet. Damit bietet sich die Möglichkeit, die Wand hervorragend zu dämmen. Doch eine Wandsanierung dieser Art hat auch den Vorteil, dass starke Unebenheiten, wie sie häufig bei Wänden in Altbauten vorkommen, bestens ausgeglichen werden können. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten, wie die Sanierung ablaufen kann.

ÔĽŅ

Wandsanierung Anleitung

  • Bei starken Unebenheiten an der Wand und starken Besch√§digungen der Wandfl√§che kann diese mit einer sogenannten Vorsatzschale saniert werden. Dazu werden Befestigungsd√ľbel in regelm√§√üigen Abst√§nden an der Wand angebracht. D√§mmplatten werden mit Hilfe von Befestigungsb√ľgel direkt auf der Wand montiert und abschlie√üend werden CW-Profile in diese B√ľgel gesetzt. Zum Abschluss werden die Gipskartonplatten auf diese Profile geschraubt und die Fugen verspachtelt. Die Wand kann sp√§ter entweder mit Farbe angestrichen werden, tapeziert oder mit einem Trockenputz versehen werden.
  • Eine weitere M√∂glichkeit ist die Verkleidung der Wand mit einer freistehenden Vorsatzschale. An Boden und Decke werden dabei UW-Profile befestigt und in diese werden in regelm√§√üigen Abst√§nden die CW-Profile eingeschoben. Hinter der freistehenden Vorsatzschale kann wieder das D√§mmmaterial angebracht werden und abschlie√üend werden die Gipskartonplatten auf die Profile geschraubt. Die weitere Gestaltung der Wand ist identisch, wie bei der Vorsatzschale.
  • Eine weitere Alternative stellt eine Holzlattung an der Wand dar, die als Vorsatzschale dient. Auch hier sollte aber wieder zwischen die Lattung D√§mmmaterial eingearbeitet werden und danach werden die Platten aus Gipskarton auf die Lattung geschraubt. Die weitere Verarbeitung ist dann wieder identisch wie bei Variante eins und zwei.