Solarstrom

Die Sonne stellt der Natur ihre Energie auf vielseitige Weise zur Verfügung. Die Existenz von Lebewesen ist durch die Erwärmung der Erdoberfläche durch die Sonne überhaupt erst möglich. Mit der direkten Umwandlung von Strahlungsenergie und hier in überwiegendem Maße durch die Sonnenstrahlen, wird Strom erzeugt.

Diese Technik der Umwandlung von Sonnenlicht in elektrische Energie wird auch Photovoltaik genannt. Dies ist ein Teil der Solartechnik, die auch andere Nutzungen der Sonnenenergie beinhaltet.

Wie wird Solarstrom erzeugt?

Kleine Solarzellen werden zu einem sogenannten Solarmodul zusammengefasst und mit diesen Modulen kann Strom erzeugt werden. Dabei ist das Prinzip ganz einfach und je mehr Sonnenlicht auf ein solches Modul trifft, umso mehr Strom kann daraus gewonnen werden. Vom Solarmodul wird Gleichstrom erzeugt und kann entweder gleich genutzt werden, in dem er in Batterien gespeichert wird. Der Strom kann aber auch in Wechselstrom umgewandelt werden und in das örtliche Stromnetz eingespeist werden.

Die Sonne liefert ein unvorstellbares Maß an Energie und wird von einem normalen Sommertag ausgegangen, an dem die Sonne etwa eine Stunde auf eine Fläche von einem Quadratmeter scheint, so kann daraus eine Kilowattstunde Strom gewonnen werden. Mit dieser Menge an Strom kann ein Computer etwa für einen Zeitraum von acht Stunden betrieben werden oder die Dame des Hauses kann sich eine Stunde im Bad ohne Unterbrechung die Haare föhnen.

Solarstrom

In Deutschland ausreichend Sonnenlicht

Trotz des in Deutschland, überwiegend bewölkten Wetters, reicht die Sonneneinstrahlung aus, um genügend Strom daraus zu gewinnen. Die Anlagen sind heute so weit ausgereift, dass selbst bei diffusem Licht und keiner direkten Sonneneinstrahlung Strom erzeugt werden kann.



Pro Jahr rechnet man in unserem Land mit einem Stromgewinn von etwa 1.000 Kilowattstunden, die pro Quadratmeter Solarfläche gewonnen werden können. Dies ist allerdings ein Durchschnittswert, der sich von Nord nach Süd unterschiedlich darstellt. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass in Süddeutschland durch höhere Sonneneinstrahlung auch mehr Solarstrom gewonnen werden kann.