Wohnzimmer renovieren

Das Wohnzimmer ist meist der Mittelpunkt der Wohnung oder des Hauses. Hier findet der Alltag statt, Familien treffen sich hier, sowohl Spiele- als auch gemütliche Fernsehabende werden hier unternommen. Daher sollte gerade das Wohnzimmer besonders harmonisch wirken.

Alte Häuser verfügen meist über recht kleine Räume. Im Erdgeschoß finden sich neben Küche und Bad meist ein Wohn- und ein Esszimmer. Diese können durch das Einreißen einer Wand hervorragend zusammengelegt werden. Zuerst muss also geprüft werden, ob die einzureißende Wand keine tragende Wand ist, bevor sie beseitigt wird. Ist der Wohnraum groß genug, kann direkt mit der Renovierung begonnen werden.

Wohnzimmer renovieren

Renovierung im Wohnzimmer

Die Entfernung der Tapete ist hier meist notwendig. Auch muss, besonders bei alten Häusern, oft eine unansehnliche Deckenverkleidung entfernt werden. Styroporplatten oder alte Holzpaneele bieten kein schönes Bild mehr und sind längst überholt.

Die Entfernung ist meist aufwendig und umfangreich, lohnt sich jedoch. Muss die Decke im Anschluss neu verkleidet werden, sind Rigipsplatten schnell, leicht und kostengünstig zu installieren. Sie werden auf ein untergebautes Holzgerüst aufgeschraubt und verkleiden so im Handumdrehen jede Decke. Sie sind leicht zuzuschneiden und können so auch an verwinkelten Decken angebracht werden. Decken mit hellen, freundlichen Holzpaneelen werden ebenfalls auf einer Unterkonstruktion verschraubt, sind allerdings etwas zeitaufwendiger in der Installation.

Ist bereits ein Bodenbelag vorhanden, muss dieser auf seinen Zustand geprüft werden. Alte Häuser wurden meist mit Holzboden oder sogar Echtholzparkett versehen. Diese Böden überzeugen durch ihre lange Haltbarkeit und ihre enorme Robustheit. Sie werden bei der Renovierung meist gründlich abgeschliffen und eingeölt. Hierzu können in Baumärkten oder bei Fachhändlern Schleifmaschinen geliehen werden, welche die Schleifarbeit erleichtern.



So bleibt im Wohnzimmer noch die Wandrenovierung. Die Farben sollten unbedingt zur Einrichtung passen. Moderne Zimmer überzeugen durch klare Farbgebungen und einfache Formen an den Wänden. Hierdurch wird eine geborgene, aber auch eine stilvolle Atmosphäre erzeugt. Werden ältere Möbel in den neu renovierten Wohnraum übernommen, sollte sich die Farbgebung der Wände unbedingt an den Möbeln orientieren. Dunkle Möbel benötigen sehr helle Wandfarben, wohingegen helle Möbelstücke auch mit dunklen Wandelementen kombiniert werden können.

Weitere Tipps zum Wohnzimmer Renovieren

Das Wohnzimmer ist meist der Mittelpunkt... Wohnzimmer renovieren

Das Wohnzimmer ist in den meisten... Wohnzimmer malern

Na gut vielleicht macht nicht gerade... Wohnzimmer tapezieren

Eine Wohnung zu renovieren umfasst viele... Bodenbelag erneuern

Schon vor genau hundert Jahren soll... Installation Klimaanlage

Mit der Beherrschung des Feuers begann... Installation Kamin