Die Wandspachteltechnik

Einen besonderen Flair an der Wand verschafft die Wandspachteltechnik. Denn diese Art von Technik zaubert eine Tiefenwirkung mit einer marmorartigen Oberfläche auf die Wand, die das gewisse „Etwas“ hat. Die Wandspachteltechnik verlangt keine besondere Herausforderung und kann von jedem bewältigt werden, wenn diese Schritte beachtet werden.

Der Untergrund sollte einen einheitlichen Farbton aufweisen sowie gleichmäßig saugend sein. Unebenheiten der Wand muss mit einer Spachtel geglättet werden. Als Handwerkzeug und Utensilien werden benötigt: Eine Grundspachtelmasse, Effektspachtelmasse und eine Spezialspachtel.

Außerdem noch Schleifpapier am besten mit einer 180er Körnung sowie ein fusselfreies Tuch oder eine Staubbürste. Ratsam ist auch eine Abdeckfolie und Klebeband zu besorgen, sodass alle Flächen wo nicht bearbeitet werden abgedeckt werden können.

Wandspachteltechnik

Spachtel Effekt an die Wand

Als Erstes wird die Grundspachtelmasse in Flecken mit der Spezialspachtel auf der glatte – ebene Wand aufgetragen. Man sollte auch immer die Spachtelmasse direkt abziehen somit entsteht eine perfekte ebene Oberfläche. Ist dieser erste Ablauf fertig, sollte die Wand erstmal gut trocknen. Nach dem trocknen mit dem Schleifpapier die Spachtelflecken leicht abschleifen und den Schleifstaub entfernen.

Nun wird wiederum in einzelnen Flecken mit der Effektspachtelmasse aufgetragen. Diese sollten ungefähr gleich groß sein und die Spachtelmasse wieder direkt abziehen. Nach dem trocknen das Ganze wiederholen und alle Lücken schließen, dabei sollten sich die Spachtelflecken leicht überschneiden. Ist diese Beschichtung gut ausgetrocknet, wird diese mit einer sauberen Spezialspachtel aufpoliert.



Hierbei ist zu beachten, dass diese Spachtel sehr flach gehalten wird, dass die Oberfläche nicht beschädigt wird. Tipp: Die Wandspachtelmasse bekommt man in vielen verschiedenen Farbtönungen schon fix und fertig in jedem gut bestückten Baumarkt oder auch bei einem Online Shop. Diese basieren auf Dispersions- oder auf Acrylbasis.

Weitere Tipps zum Streichen

Im Zuge einer Renovierung fallen... Streichen

Wem seine gestrichene Wände... Wischtechnik

Eine individuelle Gestaltung der... Wickeltechnik

Mit der Tupftechnik lassen sich... Tupftechnik

Eine Möglichkeit für eine kreative... Strukturputz/-farbe

Einen besonderen Flair an der Wand... Wandspachteltechnik

Farben im eigenen zu Hause haben... Farben

Farbnuancen gibt es in Hülle und... Farben mischen

Bevor man Wände, Türen... Farben entfernen

Wenn Farben zum Einsatz... Abkleben

Stimmungsvolle außergewöhnliche... Schablonen