Volltonfarben

Trendsetter für die Wände im Innenbereich sind die Volltonfarben. Diese gibt es in zahlreichen schönen Farbnuancen, die der Wohnung ein neues Aussehen verleihen. Die Farbpalette der Volltonfarben ist so groß das mit Sicherheit der perfekte Vollton für jeden Geschmack, was dabei ist. Denn verschiedene Farben sorgen für eine bunte Vielfalt sowie ein Wohlfühlfaktor in den eigenen vier Wänden.

Zudem beeinflussen gerade Volltonfarben die Stimmung der Gefühlslage und somit erhält man in vielen Baumärkten lebendige, tiefe oder zarte Volltonfarben. Außerdem dienen Volltonfarben für die Farbgebung von weißen Farben, aber diese können auch direkt als Vollton an der Wand verwendet werden. Zudem sind Volltonfarben auch für Wandmalerei und Schablonierung bestens geeignet.

Selbst für die Verarbeitung von Stein und Trockenbau sowie für alle Putzarten oder Papiertapeten kann man Volltonfarben einsetzen. Darüber hinaus verfügen Volltonfarben hohe Pigmentanteile, die für die Farbintensivität zuständig ist, und haben zudem keine umweltbelastenden Inhaltsstoffen. Dies ist besonders wichtig für den Innenbereich. Somit sind Volltonfarben ausdrucksstarke Wandfarben, die der Wohnung ein neues frisches Aussehen verleiht.

Volltonfarben

Volltonfarben in Pulverform

Volltonfarben gibt es nicht nur in einem dickflüssigen Zustand, sondern auch in Pulverform. Dieses einzigartige Pulver besteht aus Kreide, Talkum, Erd- und Mineralpigmenten. Diese Art von Volltonfarben lassen sich ganz einfach mit Wasser vermischen.

Das Anrühren von Volltonfarben aus Pulver erfolgt mit der angegebenen Grundmenge und mit Wasser. Zum perfekten vermischen benötigt man eine Bohrmaschine mit einem Quirlaufsatz. Außerdem verfügen die Volltonfarben aus Pulver über eine hervorragende Deckkraft und sind von der Farbintensivität sehr brillant, daher ist meistens nur ein Anstrich erforderlich.



Geeignet sind diese Art von Farben für alle Untergründen, wie zum Beispiel Beton, Putz, Gipsformplatten sowie auch für Papiertapeten und Raufasern. Aber wichtig ist immer, dass der Untergrund bevor man mit dem Streichen anfängt, staubfrei und trocken ist. Einen kleinen Nachteil haben diese Volltonfarben aus Pulver. Denn diese müssen nach dem anrühren, noch am gleichen Tag aufgebraucht werden.

Weitere Infos über Farben

Bei den zu verwendenden Farben gibt... Farben

Dispersionsfarben werden überwiegen... Dispersionsfarben

Trendsetter für die Wände im Innenbereich... Volltonfarben

Wer Farbkreationen in den eigenen vier... Abtönfarben

Lacke sind flüssige Substanzen, die eine... Lacke

Holzfarben verschönern viele Holzarten... Holzfarben

Sprühfarben oder die sogenannten Sprühlacke... Sprühfarben

Der Farbputz liegt voll im Trend und ist... Farbputz