Tapezierschere

Um die Tapete von der Rolle auf die richtigen Maße zu schneiden, ist eine Tapezierschere oder ein spezielles Messer notwendig. Die Tapezierschere ist meistens mit einem Softgriff versehen, der ergonomisch gefertigt ist, damit er sich gut der Hand anpasst. Die Scherenblätter sind aus rostfreiem Stahl. Diese spezielle Schere gibt es sowohl für Rechtshänder, aber auch für Linkshänder.

Die Scherenblätter sind oftmals 26 oder 28 cm lang und damit kann spielend leicht die Tapete zu recht geschnitten werden. Mit der Schere lassen sich beim Tapezieren auch sehr genau Ausschnitte schneiden. Heizkörper, Fensterbänke und Türrahmen sollen ja nicht überklebt werden. Auch die Überstände an der Decke oder am Boden lassen sich mit der Tapezierschere kinderleicht abschneiden.

Die Tapezierschere bekommt man in jedem Baumarkt oder im Internet zu günstigen Preisen. Hier muss Qualität nicht teuer sein. Beim Kauf sollte man aber darauf achten, dass sie rostfrei ist. Die Schere sollte nach Gebrauch auch gründlich gereinigt werden, damit Klebereste entfernt sind. Die Schere soll ja nicht zusammenkleben und deshalb nicht mehr nutzbar sein.



Das Tapeziermesser eignet sich zum Zuschneiden eben so gut, wie die Schere. Man muss einfach nur wissen, ob man lieber mit Schere oder Messer arbeitet. Mit dem Messer können oftmals feinere und saubere Kanten geschnitten werden, als mit der Schere.

Mehr Maler und Tapezierwerkzeuge

Zu jeder guten Renovierung gehört... Maler- und Tapezierwerkzeuge

Der Tapeziertisch ist kein gewöhnlicher Tisch... Tapeziertisch

Um bei den Renovierungsarbeiten Unfälle... Gerüstböcke

Beim Tapezieren kann man auf keinen... Bürsten

Der Pinsel ist beim Malern nicht weg... Pinsel

Streichen war gestern, heute wird gesprüht... Farbensprüher

Um die Tapete von der Rolle auf die ... Tapezierschere

Der Nahtroller ist ein kleines Hilfswerkzeug... Nahtroller

Mit einer Tapezierwalze wird die Tapete... Tapezierwalze

Die Leiter erleichtert die Arbeiten beim... Leiter