´╗┐ Tapeten mit Versatz - Anleitung und Tipps auf renovieren.net
´╗┐
´╗┐

Tapeten mit Versatz

Tapeten mit Muster haben Hochkonjunktur. Immer h├Ąufiger sind es gro├če Muster, die fortlaufend auf den Bahnen erscheinen. Damit die Tapeten an der eigenen Wand genau so toll aussehen, wie im Fachgesch├Ąft, muss hier ein sogenannter Versatz eingehalten werden.

Gerade bei diesen Tapeten ist es wichtig, dass die Bahnen richtig gleichm├Ą├čig eingekleistert werden. Au├čerdem muss die Tapete wenigstens die vorgeschriebene Zeit einweichen, weil sich die Tapete sonst unregelm├Ą├čig ausdehnt und damit das Muster verzerren w├╝rde. Wie lang die Einweichzeit ist, steht auf der Tapetenrolle.

Nach Muster tapezieren

Muster sollen nat├╝rlich harmonisch verlaufen. Das gilt nicht nur f├╝r die Mitte, sondern auch f├╝r Fenster und T├╝ren. Darum ist es ganz wichtig, dass beim Tapezieren immer von einer Seite aus angefangen wird. Nat├╝rlich wird die letzte Bahn von der Breite her nie genau passen.

Deshalb wird sie der L├Ąnge nach so geteilt, dass ein ├ťberstand von zwei bis drei Zentimetern ├╝brig bleibt. Erst wenn die Bahn an der Wand h├Ąngt, wird der Rest mit einem Cuttermesser abgeschnitten. So wird erreicht, dass die Bahn ganz genau mit der T├╝r oder dem Fenster abschlie├čt.

´╗┐

Wer Tapeten mit Versatz verwendet, muss diesen Versatz bei der ben├Âtigten Menge dazu rechnen. Wie gro├č der Versatz ist, steht ebenfalls meistens auf der Tapeten-Verpackung.

Weitere Tipps zum Tapezieren

Bei jeder Renovierung steht das... Tapezieren

Irgendwann kommt jeder Mal... Tapeten entfernen

Es gibt viele Situationen im... Tapeten-Anpassung

Viele haben sich beim Tapezieren... Untergrundvorbereitung

Lange Zeit waren Tapeten als... Beschichtung

Tapeten werden in der letzten... Dehnungsausgleich

Tapeten d├╝rfen wieder gemustert sein... Tapeten mit Versatz

Wer seine Wohnung tapezieren will... Tapeten zuschneiden

Immer mehr Wohnungen werden... Tapeten anbringen