´╗┐
´╗┐

Spaten

Der Spaten wird in erster Linie bei Grabearbeiten verwendet. Er besteht aus einem flachen Spatenblatt und dem mit diesem verbundenen Spatenstiel. Der Spaten wird unter anderem auch als Sonderform der Schaufel angesehen. überwiegend wird dieses Bauwerkzeug zur Bodenbearbeitung genutzt.

Das heißt, das Lösen, Bewegen, Umdrehen wird alles durch den Spaten gelöst. Je schwerer beziehungsweise toniger die Erde ist, umso kleiner sollte das verwendete Spatenblatt ausfallen. Dabei gibt es zwei Grundformen des Blattes, rechteckige mit gerader oder leicht bogenförmiger Einstechkante und dreieckige, vorne spitze Blätter.

Spaten

Die Anstechkante ist in der Regel geschärft und das Blatt gehärtet. Der Spatenstiel des modernen Spatens ist in der Regel durch Nieten fest im Spatenblatt eingespannt. Als Griffform gibt es den sogenannten einfachen Knauf oder aber auch den Spatengriff, welcher in T- oder D-Form gehalten ist. Der Stiel hat die optimale Länge, wenn der auf der Erde senkrecht aufgestellte Spaten bis zur untersten Rippe des Benutzers reicht.

´╗┐

Natürlich gibt es auch bei dem Spaten zahlreiche Sonderformen, die in den verschiedenen Details variieren können. So gibt es Unterschiede danach, für welchen Boden der Spaten gedacht ist. Sonderformen im Blatt sind die Folge. Der Spaten kann mittlerweile bereits eine sehr lange Geschichte erzählen. So wurden im Erd- und Tiefbau vor der Maschinisierung mit dem Spaten Fundamente und Baugruben ausgegraben.