PVC Fußbden

Eine einfache und kostengünstige Alternative zu teuren Bodenbelägen ist der PVC Boden. Dieser ist in den unterschiedlichsten Farben und Dicken erhältlich und lässt sich recht einfach und kostengünstig verlegen.

Nahezu jeder Baumarkt bietet mehrere PVC Bodenbeläge an. Diese lassen sich mit Hilfe eines Teppichmessers auf jede gewünschte Form zuschneiden. Zunächst muss ermittelt werden, wie große die zu belegende Fläche ist. Die PVC Bodenbeläge sind meist in mehreren Breiten erhältlich. 2, 3 oder 4 Meter Breite decken nahezu jeden Raum ab. Die Längen sind individuell zuschneidbar.

Bei der Verlegung sollte beachtet werden, dass der Untergrund möglichst eben ist. Der PVC Belag ist nur sehr dünn, weshalb Unebenheiten schnell spürbar sind. Der Estrich sollte daher meist mit Spachtelmasse nachbearbeitet werden. Ist aufgrund der Raumgröße eine Unterteilung des PVC Bodens notwendig, sollten diese entweder mit dem thermoplastischen Verfugen oder mit einem Fugenmittel verschlossen werden. Jedoch kann das thermoplastische Verfugen nur bei homogenen PVC Belägen angewandt werden.

PVC verlegen

Boden mit PVC

Wenn der PVC Boden gekauft ist, wird er meist gerollt oder gefaltet transportiert. Gerade bei großflächigen Böden muss der PVC mehrfach gefaltet oder eng gerollt werden. Vor dem Auslegen sollte er daher komplett ausgelegt werden, um Knicke und ein späteres Einrollen zu vermeiden.

Bei der eigentlichen Verlegung wird der Boden rundherum mit einem scharfen Cutter- oder Teppichmesser zugeschnitten. Hierbei muss auf jeden Fall beachtet werden, dass der PVC Bodenbelag nicht zu knapp abgeschnitten wird. Ein Überstand von etwa 5 Zentimetern ist sinnvoll.

Ist der Belag rundherum zurechtgeschnitten, kann mit dem Verkleben begonnen werden. Nicht jeder PVC Boden muss zwangsläufig fest verklebt werden, besonders wenn er hin und wieder gewechselt werden soll. Soll der Boden dennoch einigermaßen fest aufliegen, kann auch eine Fixierung verwendet werden, die es ermöglicht, den Belag wieder zu entfernen.



Soll der PVC fest mit dem Boden verbunden werden, eignet sich spezieller PVC Kleber hierzu besonders gut. Zunächst wird eine Hälfte des Belages verklebt, wobei die nicht bearbeitete einfach zurückgeklappt werden kann. Im Anschluss daran kann der Rest verklebt werden. Nach einer Trocknungszeit von etwa 24 Stunden kann der Raum vollständig genutzt werden.

Weitere Tipps zum Fussboden mit PVC

Bei einem Hausbau, Umzug oder Renovierung... Fussboden

Eine einfache und kostengünstige Alternative... PVC

PVC Beläge finden Sie in unterschiedlichen... PVC verlegen

PVC Böden sind in der Regel recht robust... PVC reparieren