Klempner

Die Berufsbezeichnung Klempner bezeichnet einen Handwerker, der darauf spezialisiert, ist Bauteile aus Metall, im speziellen Blech, herzustellen und zu verarbeiten. Klempner selbst bezeichnen sich auch als Facharbeiter für Metallarbeiten an Dach und Fassade. Die Werkstatt eines Klempners wird auch Klempnerei genannt. Der Begriff "Klempner" selbst stammt vermutlich von dem mittelhochdeutschen Wort "Klempern", was soviel bedeutet wie "Blech hämmern". Eine synonyme Bezeichnung für das Wort Klempner ist Spengler, wobei diese heute kaum noch gebräuchlich ist.Die Berufsbezeichnung Klempner bezeichnet einen Handwerker, der darauf spezialisiert, ist Bauteile aus Metall, im speziellen Blech, herzustellen und zu verarbeiten. Klempner selbst bezeichnen sich auch als Facharbeiter für Metallarbeiten an Dach und Fassade. Die Werkstatt eines Klempners wird auch Klempnerei genannt. Der Begriff "Klempner" selbst stammt vermutlich von dem mittelhochdeutschen Wort "Klempern", was soviel bedeutet wie "Blech hämmern". Eine synonyme Bezeichnung für das Wort Klempner ist Spengler, wobei diese heute kaum noch gebräuchlich ist.

Was braucht ein Klempner für seine Arbeit ...?

Bei seiner Arbeit verwendet der Klempner besonderes Handwerkszeug wie beispielsweise Blechscheren, spezielle Zangen und Hämmer, sowie bestimmte Eisen.

Was sind die Tätigkeitsbereiche eines Klempners ...?

Ein Klempner bietet meist ein breites Spektrum an Arbeiten an, zu denen haufig unter anderem folgende gehören:

  • Heizungs- und Lüftungsinstallationen
  • Bauklempnerei (Metallarbeiten an Fassaden und Dachern)
  • Gasinstallationen
  • Sanitartechnik (Wasserversorgung und Wasserentsorgung, Rohrreinigung, Gasheizungen, Bader Neubau)
  • Blitzschutzanlagen
  • Montage von Regenrinnen
  • Tiefgaragenentlüftung
  • Sprühflutanlagen zum Feuerschutz
  • Wartung und Reparatur von Klempnerarbeitem