Heimwerken mit Holz

Holz ist ein Werkstoff, der auch nach der Verarbeitung noch lebt. Schon allein deshalb wird er in vielen Wohnbereichen gern eingesetzt. Und immer wieder lässt sich feststellen, das Holz nicht gleich Holz ist. Schon Vorschulkinder fangen oft an, mit dem Baustoff Holz zu experimentieren.



Fast jeder kennt aus seiner Kindheit noch die ersten Arbeiten mit der Laubsäge. Dabei entstehen oft wunderschöne Dekorationselemente. Verwendet werden dafür dünne Spanplatten, auf die vorher gemalt wird, was später entstehen soll. Das macht den Kindern Spaß und fördert ihre Kreativität. Neben Spielzeug können aus Holz natürlich Möbel hergestellt werden.

Nicht jedes Möbelstück muss gekauft werden. Ein gutes Beispiel dafür sind Regale aus Holz. Nicht jeder findet im Handel das Regal, das er sich gerade vorstellt, oder was ganz genau dort hinpasst, wo es die Wand verzieren soll. Dabei ist es gar nicht schwer, ein eigenes Regal zu bauen.

Holz

Selber machen

Beschichtete Spanplatten aus dem Baumarkt machen es möglich. Diese Spanplatten gibt es in fast allen Farben, aus denen auch die modernen Möbel bestehen. Natürlich geht ohne passendes Werkzeug so gut wie nichts. Gut geplant ist schon fast fertig gebaut.

Wer schon zu Hause ganz genau plant, wie sein Regal aussehen soll und sich auch die Maße schon aufschreibt, kann die Spanplatten in den meisten Baumärkten kostenlos sägen lassen. So kann auch der ungeübte Heimwerker sicher sein, dass er gerade Kanten hat. Als einfachste Variante für den Anfänger wird ein Brett als Rückwand verwendet, während die beiden anderen oben und unten mit Schrauben befestigt werden.

Abgesägte Kanten könnten mit einer speziellen Folie beklebt werden, dann fallen sie nicht mehr auf. Die Folie gibt es in jedem Baumarkt als Meterware zu kaufen. So ein Regal aus Holz ist schnell und günstig gefertigt und passt auf jeden Fall in jede Wohnung.