Rohre für Heizkörper verlegen

Rohre für Heizkörper verlegen, kann sehr gut in Eigenregie erledigt werden, wenn nicht zu viele Leitungen über mehrere Stockwerke verlegt werden müssen. Zunächst sollte entschieden werden, ob die Leitungen unter Putz laufen sollen oder auf dem Mauerwerk entlang geführt werden. Rein vom optischen Eindruck ist natürlich die Variante unter Putz bedeutend schöner anzusehen.

Schlitze für Leitungen anbringen

Etwa 10 bis 15 cm über dem Boden sollten die Leitungen verlaufen und an dieser Stelle müssen auch im Mauerwerk die Schlitze für die Rohre angebracht werden. Die Schlitze sollten dabei so tief sein, dass an keiner Stelle ein Stück vom Rohr oder der Befestigungsschelle über die Kante der Mauer herausragt.

Rohre für Heizkörper verlegen

Kunststoffrohre sind leicht zu verlegen

Zum Verlegen sollte man sich für Kunststoffrohre entscheiden. Diese haben den Vorteil, dass man die Rohre komplett mit passenden sogenannten Fittings bekommt. Fittings sind Winkel, Reduzierungen, T-Stücke und Anschlüsse, sowohl mit Außen- als auch Innengewinde. Um die Rohre mit den Fittings zu verbinden, gibt es ein spezielles Schweißgerät. Dieses muss man nicht unbedingt selbst kaufen, sondern kann es in einem Baumarkt auch tageweise mieten.

Auf dieses Schweißgerät wird das Rohrende und das Fittings gehalten. Ein Zeitraum zwischen fünf und zehn Sekunden reicht dafür aus, um beides leicht anzuschmelzen. Im Anschluss werden Rohr und Fitting zusammengesteckt und man lässt die Teile erkalten. Dies geschieht in der Regel auch innerhalb von wenigen Sekunden und die Verbindung ist wirklich bombenfest. Für alle Verbindungen mit einem Gewinde wird um dieses entweder der gute alte Hanf zur Abdichtung gewickelt oder man verwendet Dichtungsmasse, die es in gelartiger Form gibt.



Ganz wichtig beim Verlegen von Rohren für Heizkörper ist die Isolation der Rohre. Obwohl Kunststoffrohre schon eine gute Isolierung aufweisen, sollten sie dennoch zusätzlich isoliert werden. Dafür gibt es eigens Manschetten, die sehr schnell um die Rohre gewickelt werden können. Damit wird sichergestellt, dass die notwendige Wärme auch nur vom Heizkörper abgegeben wird.