Fenster lackieren

Der Anstrich von Holzfenstern muss in regelmäßigen Abständen erneuert werden, wenn der alte Lack rissige und brüchige Stellen aufweist oder einfach auch nicht mehr ansehnlich ist. Vor allem aber müssen die Holzfenster mit einem neuen Lackanstrich vor den Witterungseinflüssen geschützt werden.

Altlack muss entfernt werden

Mit einem groben Schleifpapier oder mit Hilfe einer Drahtbürste muss der lose Altanstrich entfernt werden. Muss sehr viel Altlack entfernt werden, der tief auf der Holzoberfläche sitzt, so empfiehlt sich die Verwendung eines speziellen Lackentferners. Beim Auftragen dieser Flüssigkeit sollte aber ein Mund- und Atemschutz getragen werden, weil giftige Dämpfe entstehen können.

Fenster lackieren

Der lose Lack kann nach der Einwirkungszeit mit einem Spachtel entfernt werden. Danach müssen die neu zu lackierenden Fläche gründlich geschliffen werden. Dazu wird am besten Schleifpapier mit einer 180er Körnung verwendet. Der vom Schleifen entstandene Staubrückstand und eventuelle Fettrückstände können mit einem Universial-Verdünner abgewaschen werden.

Grundanstrich vor dem Lackieren

Vor dem eigentlichen Lackieren der Fenster sollte ein Grundanstrich erfolgen. Für die Außenseite wird dafür am besten ein Acryl-Holzgrund verwendet, der dauerhaft und witterungsbeständig ist. Für die Innenseite reicht auch ein normaler Fenstergrund aus, der mit Terpentinersatz verdünnt wird. Wenn dieser Grundanstrich vollständig getrocknet ist, wird nochmals mit 220er oder 280er Schleifpapier aufgeraut.



Auftragen des neuen Lackes

Mit einem speziellen Lackierpinsel wird danach der neue Fensterlack aufgetragen. Dafür verwendet man in der Regel verschiedene Pinsel in verschiedenen Größen, die jeweils der Breite des zu lackierenden Profils entsprechen. Je nach Beschaffenheit des Fensters und der Deckkraft des Lackes kann auch ein zweiter Anstrich notwendig sein.

Sollte dies der Fall sein, so ist nach der Trocknung des ersten Anstriches nochmals die Oberfläche mit einem Schleifvlies leicht anzurauen. Dies ermöglicht eine bessere Haftung des zweiten Anstriches und beschert eine längere Lebensdauer des neuen Lackanstriches. Zum Abschluss werden die Fenster gereinigt und entfernte Teile wie Fenstergriffe, werden wieder angebracht.

Weiter Tipps über Fenster

In einer Wohnung oder einem Haus... Fenster

Holzfenster müssen, im Gegensatz... Fenster steichen

Der Anstrich von Holzfenstern muss... Fenster lackieren

Fensterrahmen aus Holz werden mit... Fensterrahmen

Alte Holzfenster oder auch andere... Fenster einbauen

Man kann einem möglichen Einbrecher... Sicher machen

Vor allem bei jüngeren Menschen... Gardinen

Rollos sind sehr beliebt und haben... Rollos

Elektrische Jalousien bieten jedem... Jalousien