Elektroinstallationen in der Wohnung

Elektrische Installationen in der Wohnung fallen immer mal wieder an. Diese gehen von dem Austausch eines Lichtschalters oder einer Steckdose bis hin zum Verlegen von neuen Stromleitungen.

Bevor mit irgendeiner Art von elektrischen Installationen in der Wohnung begonnen wird, müssen unbedingt folgende Sicherheitsregeln beachtet werden.

Freischalten
Regel Nummer eins ist dabei das sogenannte Freischalten. Darunter versteht man das allpolige Trennen von elektrischen Geräten oder Anlage von den spannungsführenden Teilen. All diese Leitungen müssen vor Beginn der Arbeiten abgeschaltet werden. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten wie z.B. den Hauptschalter ausschalten, Steckverbindungen unterbrechen oder einfach auch nur die Sicherung entfernen.

Elektro

Sicherung gegen Wiedereinschalten
Nach dem Freischalten muss die Anlage gegen ein mögliches Wiedereinschalten durch Dritte gesichert werden. Dies kann man tun, in dem Sicherungen, die herausgedreht wurden, mit Sperrelementen ersetzt oder der Schutzschalter mit einer Klebefolie oder Klebeband überklebt wird. Am einfachsten und besten ist es, wenn der Sicherungskasten abzuschließen geht.

Weitere Schritte

Spannungsprüfung durchführen
Nach diesem Schritt muss aber zu aller Vorsicht noch geprüft werden, ob nun an der elektrischen Quelle keine Spannung mehr besteht. Dies sollte aber nicht durch Anfassen der Stromquelle erfolgen, sondern fachgerecht mit einem Spannungsprüfer durchgeführt werden.

Die handelsüblichen Spannungsprüfer für den Hausgebrauch sind meistens mit einer Lampe versehen, die bei bestehender Spannung aufleuchtet. Es gibt aber auch Geräte, bei denen eine Spannung über ein Messgerät angezeigt wird. Nur wenn keine Spannung mehr besteht, kann mit dem nächsten Schritt weitergemacht werden.

Erdung und Kurzschließen
Besteht keine Spannung mehr, so können die Leiter und die Anlage für die Erdung miteinander verbunden werden. Dafür gibt es extra Erdungs- und Kurzschlussvorrichtungen und diese bewirken, dass selbst bei einem unabsichtlichen Einschalten nichts passieren kann und man keinen Stromschlag abbekommt.



Spannungsführende Teile immer abdecken
Die letzte der fünf Sicherheitsregeln ist, dass man alle Teile, die Spannung führen, ordentlich abdeckt bzw. mit Isolierband umwickelt und somit bei einer Berührung dieser Teile gesichert ist.

Mehr über Elektro Installationen

Elektrische Installationen in der... Elektro

Fast jeder kennt dieses Problem... Steckdosen

Nicht immer ist der Anschluss... Telefonkabel

Das Verlegen von Elektrokabeln... Elektrokabel

Funknetze und kabellose Router... Netzwerktechnik

Für einige Zwecke wird in einem... Starkstromanschluss

Bei der Installation von Lichtschaltern... Lichtschalter

Eine Alarmanlage ist dazu gedacht... Alarmanlage

Die alten gängigen Türklingeln... Türklingel