ÔĽŅ
ÔĽŅ

Verschönerung durch Deckenpaneele

Besonders in Altbauwohnungen oder im Keller und Dachboden stellt sich bei einer Renovierung oft die Frage, was mit der unansehnlichen Decke gemacht wird. Einfach so laßen, wie sie ist? Nein da ist die restliche Renovierung im Grunde völlig unnötig. Gerade bei unebenen und nicht geraden Decken empfiehlt es sich Deckenpaneelen zu verlegen. Die unansehnliche Decke verschwindet unter schöner Verkleidung.

Aber auch Kabel, die noch nicht unter Putz liegen, verschwinden so problemlos und werden von den Paneelen völlig verdeckt. In solch verkleideten Decken laßen sich auch besonders schöne Lichtelemente und Spots einbauen. Auch optisch kann man Räume durch verlegen von Deckenpaneelen verändern. So wird ein langer Schlauch durch Querverlegung der Paneele optisch kürzer und wirkt dadurch breiter. Auch die Höhe kann man dadurch beeinflußen, indem in sehr hohen Räumen die Paneele einfach niedriger angebracht werden.

Beim Material hat man verschiedene Möglichkeiten, Echtholz, Holznachbildungen oder auch Kunststoff werden im Handel angeboten. Holznachbildungen sind wesentlich günstiger und sind in sämtlichen Farben und Mustern erhältlich. Jedoch ist das Verlegen solcher Deckenpaneelen recht unbequem, da man ständig über dem Kopf arbeitet. Früher brauchte man dazu noch mindestens eine weitere Person die die Paneele festhält. Heute geht es ein wenig einfacher, ähnlich wie beim Laminat. Durch das Klicksystem braucht man die einzelnen Bretter nur noch ineinander schieben.

Deckenpaneele

Die fachgerechte Verlegung

Bevor die Deckenpaneele verlegt werden können, muß eine Unterkonstruktion aus Dachlatten an der Decke angebracht werden. Dabei ist genau darauf zu achten, daß alle Latten auch wirklich in einer gleichen Höhe angebracht werden, damit die Decke dann auch gerade ist. Die Paneele werden mit Hilfe von Brettkrallen befestigt. Man muß darauf achten, daß die ersten Bretter nicht verschoben werden.

ÔĽŅ

Immer im Wechsel werden dann die einzelnen Bretter mit Nut und Feder zusammen gesteckt. Regelmäßig sollten die Paneele mit der Unterkonstruktion befestigt werden. Die letzte Reihe wird mit kleinen Nägeln zur Wandseite hin befestigt. Um einen sauberen und ordentlichen Abschluß und übergang zur Wand zu bekommen, befestigt man Wandleisten.

Weitere Tipps zum Decke Renovieren

Die Decke einer jeden Wohnung oder... Decke

Besonders in Altbauwohnungen oder im... Deckenpaneele

Jedem grault es davor, wenn es an... Decke streichen

Noch ein wenig schlimmer, als das... Decke tapezieren

Die heimische Decke zu tapezieren... Styropor-Platten

Wer sich für ein altes Fachwerkhaus... Aufbereitung Holzbalken