Dachdecker

Kein Haus ohne Dach! Was der Zimmermann durch die Konstruktion des Dachstuhls an Vorarbeit leistet, wird vom Dachdecker vollendet. Dabei arbeitet der Dachdecker mit verschiedenen Materialien, wie Schiefer, Schindeln, Dachziegeln, Dachsteinen oder Reet, die er mittels verschiedener, teils klassischer, teils moderner Arbeitstechniken anbringt und dem Haus so einen ganz individuellen Charme verpasst.

Was braucht ein Dachdecker für seine Arbeit ...?

Der Dachdecker braucht für seine Arbeit verschiedene Spezialwerkzeuge, um die Dachpappen und -ziegel fachgerecht anzubringen. Dazu gehören unter anderem folgende: der Dachdeckerhammer, Hefthammer & Heftklammer, verschiedene Messer, spezielle Ziegel- und Schieferwerkzeuge, das Stemmeisen, die Dachdeckersäge und das Klopfholz.

Was sind die Tätigkeitsbereiche eines Dachdeckers ...?

Die konkreten Aufgabenfelder eines Dachdeckers sind folgende:

  • Abdecken von Dächern und geneigten Oberflächen
  • Verkleidung von Außenwandflächen mit Schiefer, Schindeln, Dachziegeln oder Dachsteinen
  • Reparatur von Dach- und Wandflächen
  • Ausführen von Turm- und Dachschalungen
  • Anbringung von funktionsbedingten Schichten und Abdichtungen, die Dächern und Wänden als Unterkonstruktion dienen
  • Einbau von Dachfenstern
  • Montage von Dachrinnen
  • Montage von Solar- und Blitzschutzanlagen (in Zusammenarbeit mit dem Elektriker)