´╗┐ Bodenfliesen - Renovierungstipps auf Renovieren.net
´╗┐
´╗┐

Bodenfliesen

Fliesen k├Ânnen in verschiedenen Abriebklassen erworben werden. Abriebklasse eins eignet sich besonders f├╝r Fliesen in nur wenig frequentieren Bereichen wie Bade- oder Schlafzimmer. Auch Wandfliesen sind meist in Klasse eins erh├Ąltlich. Die Abriebklasse zwei beinhaltet Fliesen, welche zwar robuster sind als die der Klasse eins, jedoch trotzdem schnell Kratzen aufweisen.

Sie werden zumeist in weniger stark benutzten R├Ąumen wie Esszimmer oder Wohnzimmer genutzt, welche weniger mit Stra├čenschuhen als vielmehr barfuss oder mit Hausschuhen betreten werden. In st├Ąrker genutzten Wohnr├Ąumen wie Kinderzimmern oder auch in Hotelzimmern mit h├Ąufiger Nutzung werden Fliesen der Abriebklasse drei verlegt. Diese Fliesen werden auch durch Betreten mit Stra├čenschuhwerk kaum noch zerkratzt oder verletzt.

Bei der Abriebklasse vier handelt es sich um Fliesen auf Terrassen oder in Verkaufsr├Ąumen. Sie k├Ânnen intensiv mit festem Schuhwerk belastet werden und nehmen auch hierdurch kaum Schaden. Die Fliesen der Klasse 5 sind auch durch intensivste Benutzung kaum zu zerkratzen. Sie werden meist in sehr stark genutzten Bereichen wie Eingangshallen oder Imbissbuden verwendet.

Fliesen

Fliesen verlegen

Beim Verlegen der Fliesen wird zun├Ąchst der alte Bodenbelag entfernt. Der Boden sollte eben und frei von Schmutz sein. L├Âcher sollten zugespachtelt werden. Nun sollte zun├Ąchst eine Richtschnur in der Mitte des Raumes gespannt werden, an der sich der Fliesenleger orientieren kann. Nun wird der Fliesenkleber anger├╝hrt und auf dem Boden aufgetragen. Mit Hilfe eines Zahnspachtels wird der Kleber so verstrichen, dass er beim festen Andr├╝cken der Fliese fl├Ąchig verteilt wird.

Abstandskreuze zwischen den einzelnen Fliesen sorgen f├╝r gleichm├Ą├čige Fugen. Besonders am Rand ist es wichtig, dass die Fliese nicht direkt an der Wand anst├Â├čt, da sich sonst entstehende Ger├Ąusche durch das Haus fortsetzen k├Ânnen.

´╗┐

Etwa in der Mitte des Raumes sollte eine Dehnungsfuge eingeplant werden, damit aus dem gefliesten St├╝ck die Spannung herausgenommen wird. Sind alle Fliesen im Raum angebracht, sollten sie einige Tage ruhen, damit der Kleber vollst├Ąndig trocknen kann. Erst danach kann mit dem Verfugen begonnen werden. Die Dehnungsfugen sowie Eckbereiche werden mit Silikon verf├╝llt.

Weitere Tipps ├╝ber Bodenfliesen

Bei einem Hausbau, Umzug oder Renovierung... Fussboden

Fliesen k├Ânnen in verschiedenen Abriebklassen... Bodenfliesen

Wer seinen Fu├čboden optisch aufwerten... Verlegen

Besonders wenn Bodenfliesen sehr... Austauschen

Der Neubau oder Einzug in das neue Heim... Streichen

Oftmals sind die alten Fliesen in Bad und K├╝che... Fliesenlack

Schon das Fliesen legen ist eine Kunst f├╝r... Schneiden