Baumarkt - Paradies für Heimwerker

Als Baumarkt werden weitläufige Supermärkte bezeichnet, welche ein umfassendes Sortiment für Heimwerker anbieten. Hier finden Hobbybastler alles aus einer Hand, statt sich Tapeten, Eisenwaren, Holz oder Baustoffe bei den Einzelhändlern besorgen zu müssen, bekommen sie im Baumarkt alles unter einem Dach. Dies spart Zeit und letztlich auch Kosten, da Transportwege wegfallen und ein Baumarkt oft in der Lage ist, die Waren preisgünstiger als ein privater Händler anzubieten. Das den Baumärkten zu Grunde liegende Konzept wurde von den amerikanischen “Homecentern” übernommen.

Der Baumarkt in Deutschland

Mit dem Bauhaus wurde in Deutschland im Jahre 1960 der erste Baumarkt eröffnet. Damals verkaufte man Heimwerkerbedarf in einer früheren Garage. Acht Jahre später öffnete der erste Baumarkt, welcher sein Sortiment ergänzte und um einen Gartenmarkt erweiterte. Größere Baumärkte in Deutschland verfügen heute meist über ein integriertes Gartencenter. Auch Tierbedarf oder saisonale Dekorationsartikel ergänzen häufig die Sortimente der Baumärkte. Baumärkte sind häufig in Gewerbegebieten an den Stadträndern zu finden. Die Konkurrenz unter den Anbietern ist groß. So mancher Baumarkt lockt mit Dauerniedrigpreisen, Erlebniseinkauf oder Rabattaktionen. Auch Autobedarf, Spielzeug, Geschirr oder Bastelzubehör ist heute nicht selten in den Regalen eines Baumarktes zu finden. Viele Baumärkte sind bemüht, ihren Service auszubauen. So bieten sie eine Einrichtungsberatung vor Ort an oder liefern die benötigen Materialien direkt auf die Baustelle des Kunden. Die meisten Baumärkte in Deutschland verfügen über einen Online-Shop, wo die Produktpalette bequem über das Internet bestellt werden kann. Eine weitere Dienstleistung eines Baumarktes besteht darin, vielfältige Garten- und Reinigungsgeräte zu verleihen. In Deutschland existieren etwa 3 000 Baumärkte. Als Baumarkt bezeichnen darf sich ein Geschäft, wenn es mindestens über 1 000 Quadratmeter Verkaufsfläche und ein entsprechend umfangreiches Sortiment verfügt. Den größten Marktanteil an Baumärkten in Deutschland besitzen Obi, Praktiker und Bauhaus. Zu den größten Ketten zählen weiterhin Hornbach, Globus, Eurobaustoff und Baywa.

Bäumärkte